Vermarkten beginnt vor dem Schreiben

Wenn Sie Inhalte verfassen, die bestimmte Menschen lesen sollen, empfehle ich Ihnen, zunächst einen Augenblick beim Thema Vermarkten zu verweilen. Antworten auf die folgenden vier Fragen könnten Sie gedanklich wirklich weiterbringen:

Wer sollen meine LeserInnen sein, wer meine Zuhörer?

Vermarkten 300x200 - VermarktenSie wollen, dass Ihre Inhalte von Menschen mit ganz bestimmten Erwartungen und Herausforderungen gelesen werden. Also ist es sehr sinnvoll, diese  zu identifizieren.

Machen Sie sich ein Bild von Ihrer Lieblingsleserin oder dem Mann, für den Ihre Vorträge gedacht sind. Entwickeln Sie ein Avatar, das Ihnen hilft, sich Ihre Aussagen jederzeit auf Tauglichkeit abzuprüfen. Mehr zum Thema Avatar erfahren Sie in meinem Whitepaper, das Sie sich hier kostenlos downloaden können. 

Welche Bedürfnisse haben meine Zuhörerinnen und Leser?

Das ist freilich die Frage, die Sie sich sicherlich als allererstes gestellt haben. Wenn Sie hiervon keine Vorstellung hätten, würden Sie wahrscheinlich nicht Ihre Ideen oder Kenntnisse systematisch zusammenfassen wollen.

Gerade weil Sie diesbezüglich schon weit gedacht haben, lohnt es sich nach meiner Überzeugung, bevor Sie mit dem Vermarkten und Schreiben beginnen Ihre Antworten auf diese Frage schriftlich zu fixieren und an die Wand oder Ihren Rechner zu pinnen. Wenn beim Schreiben dann wieder mal Ihre Kreativität davongaloppiert, wissen Sie mit einem Blick, ob Sie ihre Ziele noch verfolgen.

Wo finde ich meine bevorzugten Leser?  

Achten Sie dabei auf folgende Aspekte:

Welche beruflichen Interessen haben die Menschen, welche Plattformen besuchen sie? Könnte ich sie in Ihrer Freizeit „treffen“?
Welche Medien verwenden Sie (Zeitung, Facebook; Instagram, YouTube, Netflix, etc.)
Sind sie ehrenamtlich engagiert? Welche Plattformen sind damit verbunden?

Wie soll ich meine Inhalte vermarkten?

content marketing 300x200 - VermarktenWelche Kanäle und Plattformen verwenden Sie gerne, um auf dem Laufenden zu bleiben oder mit Freunden und Kollegen zu kommunizieren? Auf welcher dieser Plattformen oder Medien würden Sie gerne „Ihr Ding“ verbreiten? Sind das auch die Plattformen, die Ihre Zuhörerinnen und Leser gerne verwenden?

Sie sehen schon, worauf ich hinaus will. Spätestens jetzt sollten Sie einschlagen und sich zu der Überzeugung entschließen, dass es nur EINE Person gibt, die für  das Vermarkten Ihrer Inhalte verantwortlich ist: und das sind Sie. Deshalb sollten Ihnen die Wege der Vermarktung auch liegen, dann können Sie sie auch gehen.

Mit der Beantwortung dieser vier Fragen haben Sie das Fundament gegossen für das Vermarkten Ihrer Inhalte. Und dann beschließen Sie noch, Ihre Inhalte möglichst oft zu verwerten, dann sind Sie schon viel weiter.

Nun überlegen Sie noch, welche Ihrer Inhalt so interessant sind, dass Sie damit für Ihr Anliegen werben können. Jetzt haben Sie schon halb gewonnen.

Dann bedarf es eigentlich nur noch eines kleinen Redaktionsplans für das Vermarkten und schon können Sie anfangen zu schreiben – mit dem guten Gefühl, dass Sie alles, was Sie entwickeln, mehrfach veröffentlichen werden!

Noch Fragen zum Vermarkten? Rufen Sie mich an unter 0160-77 88 063 oder schreiben mir.